Herausforderung Muskel und Sehne
8. Jahreskongress am 26.06.2021

Beim 8. Jahreskongress des OSINSTITUTs am 26.06.2021 geht es rund um den Themenkomplex Herausforderung - Muskel und Sehne. Dabei werden aktive Trainings- und Therapieansätze fokussiert, die direkt in der Praxis zum Einsatz kommen.

Auf dieser Seite findet Ihr immer die aktuellsten Informationen zu unserem diesjährigen Jahrestreffen. Also schaut von Zeit zu Zeit vorbei!

Wichtige Informationen 

  • Thema: Herausforderung – Muskel und Sehne
  • Preis: 125 Euro (OSCOACHES 80 Euro)
  • ganztägige Veranstaltung mit insgesamt 9 Vorträgen

Der 8. Jahreskongress wird als Online-Live-Event stattfinden, Programm und Ablauf bleiben bestehen. Alle Teilnehmer erhalten ein Begrüßungspaket per Post sowie umfachgreiches Zusatzmaterial zum Download.

Zur Anmeldung für den Jahreskongress geht es hier.


Der Ablauf

09:00-10:00 Anmeldung und Begrüßung (ab 09:30 Uhr)

10:00-12:00 Block 1: Update Muskel

12:00-13:30 Update Industrie / Pause

13:30-15:30 Block 2: Update Beweglichkeit

15:30-16:30 Pause / Junior RTAAward

16:30-18:30 Block 3: Update Sehne


Vor und nach jedem Block stellen sich unsere Industriepartner vor.

WIR BEDANKEN UNS BEI

Die Referenten

Block 1: Update Muskel

  • Jan Philipp Müller, Thema: Erstversorgung, Diagnostik und Therapie aus Sicht des Mannschaftsarztes
  • Prof. Dr. med. Martin Mack, Thema: Möglichkeiten und Grenzen der bildgebenden Verfahren bei Muskelverletzungen  
  • Martina Leusch, Thema: Hamstringrehabilitation: von der Evidenz in die Praxis

Block 2: Update Beweglichkeit

  • Prof. Dr. Jürgen Freiwald, Thema: Beweglichkeit und Beweglichkeitstraining im Wandel der Zeit
  • Dr. Frieder Krause, Thema: Lokale Effekte von Beweglichkeitsinterventionen
  • Dr. Jan Wilke, Thema: Ferneffekte von Beweglichkeitsinterventionen

Block 3: Update Sehne

  • Prof. Dr. med. Andreas Lenich, Thema: Therapie –Optionen- der Epicondylopathie – konservativ bis operativ 
  • Prof. Dr. med. Anja Hirschmüller, Thema: Sehnenpathologien rund ums Knie
  • Christian Garlich, Thema: Tendinopathie Achillessehne: Übungen, Edukation & Belastungsmanagement – der perfekte Plan?


Stand: 08.04.2021

Jan Philipp Müller

Jan Philipp Müller ist Facharzt für spezielle Unfallchirurgie und Orthopädie und zertifizierter Therapeut DIC (Chiropraktik und manuelle Gelenktherapie). Bevor er 2015 an den FC Bayern Campus wechselte, betreute u.a. die Lacrosse-Nationalmannschaft sowie die U-Nationalmannschaften des DFB. Müller hat 2018 das FIFA Medical Diploma of Football Medicine erhalten.

Thema: Erstversorgung, Diagnostik und Therapie aus Sicht des Mannschaftsarztes

Prof. Dr. med. Martin Mack

Prof. Dr. med. Martin Mack ist Facharzt für Diagnostische Radiologie. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind u.a. die Diagnostik des Bewegungsapparates und von Sportverletzungen, Traumatologische Diagnostik, Diagnostik und Therapie im Bereich der Wirbelsäule (Schmerztherapie, Vertebroplastie und Kyphoplastie) sowie

Röntgen-, CT- und MRT-Diagnostik aller Organe. Der mehrfach ausgezeichnete Mediziner ist regelmäßig als Autor und Gutachter für internationale Fachjournale tätig (u.a. Medicine & Science in Sports & Exercise, European Journal of Trauma, Cardiovascular and Interventional Radiology). Darüber hinaus ist Prof. Dr. Mack Mitglied in zahlreichen wissenschaftlichen Fachgesellschaften wie der Deutschen Röntgengesellschaft, European Society of Musculoskeletal Radiology und der Arbeitsgemeinschaft Bildgebende Verfahren des Bewegungsapparats.

Thema: Möglichkeiten und Grenzen der bildgebenden Verfahren bei Muskelverletzungen  

Martina Leusch

Martina Leusch ist Physiotherapeutin mit Master in Manual- und Sportphysiotherapie. Sie arbeitet in einer Praxis in der Skiregion Klosters/Davos und ist regelmäßig als Referentin und Dozentin bei Weiterbildungsveranstaltungen im Bereich Sportphysiotherapie tätig. Die Mit-Herausgeberin der Fachzeitschrift Sportphysio (Thieme Verlag) betreute zudem über 15 Jahre das Schweizer Frauenfußball-Nationalteam.

Thema: Hamstringrehabilitation: von der Evidenz in die Praxis

Prof. Dr. Jürgen Freiwald

Prof. Dr. Jürgen Freiwald M.A. leitet den Arbeitsbereich Bewegungs- und Trainingswissenschaft und das Forschungszentrum für Leistungsdiagnostik und Trainingsberatung an der Bergischen Universität Wuppertal. Er hat langjährige Erfahrung im Spitzensport und ist Autor zahlreicher nationaler und internationaler Fachpublikationen

Thema: Beweglichkeit und Beweglichkeitstraining im Wandel der Zeit

Dr. Frieder Krause

Dr. Frieder Krause ist Therapieleiter an der Median Hohenfeld-Klinik Bad Camberg. Er ist zudem als freier Dozent am Institut für Sportwissenschaft der Goethe Universität Frankfurt am Main tätig. Der Sportwissenschaftler ist Autor von Fachbeiträgen in nationalen und internationalen Fachpublikationen sowie regelmäßig Referent bei Kongressen, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen. Zu seinen Arbeits- und Forschungsschwerpunkten zählen u.a. Bindegewebsphysiologie, Rehabilitation und Leistungsdiagnostik von Sportlern.

Thema:  Lokale Effekte von Beweglichkeitsinterventionen

Dr. Jan Wilke

Dr. Jan Wilke leitet die Forschungsgruppe "Fascia in Motion" an der Goethe-Universität Frankfurt. Er ist Mitglied des American College of Sports Medicine und war Visiting Fellow der Freien Universität Amsterdam (Niederlande) sowie der Liverpool John Moores University (Großbritannien). Sein Kapitel in ‚Gray's Anatomy‘ ist einer der ersten Anatomiebuch-Beiträge, der sich explizit mit Faszien in Sport, Training und Therapie beschäftigt. Neben seinen akademischen Aufgaben hat Wilke als Athletiktrainer mit diversen Spitzensportlern gearbeitet, darunter die ehemalige Tennis-Weltranglistenerste Angelique Kerber.

Thema: Ferneffekte von Beweglichkeitsinterventionen

Prof. Dr. med. Andreas Lenich

Prof. Dr. med. Andreas Lenich ist Facharzt für Allgemeine Chirurgie, Orthopädie-Unfallchirurgie und Spezielle Unfallchirurgie. Von Herbst 2015 bis Sommer 2020 hat er als Chefarzt für Orthopädie, Unfall-, Handchirurgie und Sportorthopädie und als Leiter der interdisziplinären Notaufnahme am Helios Klinikum München West in München-Pasing eine neue Klinik aufgebaut. Dabei hat er u.a. das lokale Sportorthopädiezentrum und das überregionale Zentrum für spezielle Ellenbogen- und Schulter-Therapie und Chirurgie als Schwerpunktzentren entwickelt. Seit Sommer 2020 praktiziert er im Zentrum für Ellenbogen- und Schulter-Therapie – ZEST in Herzen von München. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte bilden die spezielle Ellenbogen- und Schultertherapie und Chirurgie. Darüber hinaus ist er als Mannschaftsarzt und medizinischer Berater von regionalen Sportvereinen tätig und regelmäßig Gastgeber, Dozent und Referent von internationalen Kongressen, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen.

Thema: Therapie –Optionen- der Epicondylopathie konservativ bis operativ 

Prof. Dr. med. Anja Hirschmüller

Prof. Dr. med. Anja Hirschmüller ist Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie mit Zusatzbezeichnungen Sportmedizin, Chirotherapie, Manuelle Medizin, Ultraschalldiagnostik und ATLS. Zu ihren Tätigkeitsschwerpunkten zählen die konservative Therapie von Sehnenverletzungen und -erkrankungen der unteren Extremität, Diagnostik und Therapie von Sportverletzungen und sportbedingten Überlastungsbeschwerden, Funktionelle Biomechanik, Ganganalyse und Einlagenversorgung sowie Ultraschalldiagnostik am Bewegungsapparat.

Prof. Dr. Hirschmüller ist unter anderem Mitglied der Medizinischen Expertenkommission des Deutschen Olympischen Sportbundes, des Wissenschaftsrates der deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention, des Expertenkomitees „Konservative Therapieverfahren und Rehabilitation“ der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA) sowie des Expertenkomitees „Physiotherapie/Rehabilitation“ der deutschen Kniegesellschaft.

Sie ist leitende Ärztin Leistungssport des Deutschen Behindertensportverbandes und war 2008, 2012, 2016 und 2018 Mitglied des deutschen Paralympicteams.

Thema: Sehnenpathologien rund ums Knie

Christian Garlich

Christian Garlich ist Physiotherapeut, Master of Advanced Physiotherapeutic Practice, Dip. MDT, und Manualtherapeut. Seine Behandlungsschwerpunkte sind Orthopädie, Chirurgie und medizinisches Funktionstraining. Er ist regelmäßig Dozent für Weiterbildungsinstitute und Referent auf Fachkongressen. In seiner physiotherapeutischen Forschung beschäftigt er sich intensiv mit Tendinopathien. Garlich arbeitet als Physiotherapeut beim PULZ – Physiotherapie und Lauftherapie Zentrum im Rieselfeld in Freiburg i. Breisgau.

Thema: Tendinopathie Achillessehne: Übungen, Edukation & Belastungsmanagement – der perfekte Plan?