Referenzen

  • „Die Ausbildung zum OSCOACH war für die Betreuung meiner Patienten und Sportler die gewinnbringendste Weiterbildung die ich je gemacht habe. Evidenzbasierte Rehabilitation und funktionsbasierte Belastungssteuerung im Training war ein riesiger Schritt nach vorne und wird von mir bei jedem Patienten nach Verletzungen oder Operation eingesetzt. Das Dozententeam um Matthias Keller ist fachlich wie menschlich eine Bereicherung für jeden und der Austausch im Netzwerk ist großartig. Fortbildungen beim OSINSTITUT ist ein muss für jeden orth./chir. orientierten (Sport-) Physiotherapeuten.“

    Carsten Rauch, Physiotherapeut, Inhaber von CORPORE praxis.training.vitality (Therapiezentrum der Tölzer Löwen (Eishockey) und des Deutschen Ski Verbandes (Biathlon)), OSCOACH seit 2017
  • Wir als deutscher Premium-Hersteller innovativer Trainingsgeräte schätzen die langjährige und vertrauensvolle Kooperation mit OSINSTITUT sehr. Durch den Einsatz unserer Produkte und den Austausch mit den Mitarbeitern und OSCOACHES entstehen laufend neue Impulse und Ideen.

    Wolfgang Moosleitner, Vertriebs- und Marketingleiter TOGU GmbH
  • Von der praxisnahen Forschung des OSINTITUTs und dessen Seminarsystem profitiert jeder, der sich in seiner täglichen Arbeit mit Athleten verbessern will.

    Sebastian Capel, Sportwissenschaftler des UKE, Reha-Trainer Hamburger SV
  • Die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit hat mir viele neue Impulse für die Planung und Gestaltung eines nachhaltigen Athletiktrainings für Nachwuchsleichtathleten im Allgemeinen und für Mittelstreckenläufer im Besonderen gegeben.

    Andreas Knauer, Leitender Landestrainer des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes
  • An meiner Ausbildung zum OSCOACH begeistert mich vor allem der strukturierte Aufbau der Seminarinhalte und die direkte Umsetzbarkeit im Praxisalltag. Als Inhaberin einer Physiotherapie-Praxis habe ich lange nach einem Algorithmus wie den RTAA  gesucht, der nicht zeitliche Vorgaben, sondern eine individuelle Belastungssteigerung als Grundlage der Behandlung und Rehabilitation hat und sich einfach und schnell einsetzten lässt.

    Susanne Menne, Physiotherapeutin, Praxisinhaberin studio.bewegt
  • Durch die Kooperation mit dem OSINSTITUT haben wir einen engen fachlichen Austausch und einen verlässlichen Partner an unserer Seite. Der Return to Activity Algorithmus ist fester Bestandteil in unserem Reha-Programm.

    Carsten Schünemann, Cheftrainer Athletik Nachwuchsleistungszentrum Hamburger SV, OSCOACH seit 2015
  • Die Tests des OSINSTITUTs kommen bei meinen Patienten sehr gut an. Beim Normalo genauso wie beim Profisportler. Ich finde die Tests und Screening-Methoden sind eine tolle Möglichkeit, den Leuten klar zu sagen auf welchem Level sie sich bewegen und wo nachgebessert werden sollte! Ich bin begeistert!!!

    Katja Franz, Physiotherapeutin
  • Der engen Austausch mit dem OSINSTITUT bereichert meine tägliche Arbeit und sorgt für Inspiration und fachliche Weiterentwicklung. Überragend ist, dass wir seit Jahren auch inhaltlich mit dem OSINSTITUT arbeiten und uns damit ständig weiterentwickeln konnten. Der Return to Activity Algorithmus ist für uns fester Bestandteil und wichtiger Eckpfeiler im Training und der Reha geworden.

    Otmar Rösch, Athletik- und Reha-Trainer TSG 1899 Hoffenheim, OSCOACH seit 2017
  • Seit einigen Jahren erfreuen wir uns nun einer vielfältigen und sehr vertrauensvollen Zusammenarbeit mit dem OSINSTITUT. Bei den Seminaren können sich die Teilnehmer auf die Qualität unserer Produkte verlassen. Das Feedback des OSINSTITUT beim Testen neuer Produktideen sowie neuer Anwendungsformen ist mir persönlich sehr wichtig. Gleichzeitig schätze ich das Netzwerk und den Austausch mit dem OSINSTITUT und den OSCOACHES.

    Tim Hüfner, Flexible Sports GmbH
  • Die Seminare zum OSCOACH haben meinen diagnostischen Blick für die tägliche Arbeit mit Patienten und Athleten noch einmal grundlegend erweitert und geschärft. Insbesondere der fachliche Austausch mit den äußerst kompetenten Instruktoren und Referenten wirkt weit über die eigentlichen Kurse hinaus. Ich möchte es nicht mehr missen.

    Dr. med. Cornelia van Hauten (Kooperationsärztin Olympiastützpunkt Rheinland, Oberärztin Unfallchirurgie/Orthopädie)
  • Durch die Seminare habe ich eine noch bessere Struktur für meine Arbeit bekommen. Ich stehe immer noch im engen fachlichen Austausch mit dem OSINSTITUT und anderen OSCOACHES.

    Dennis Morschel, Physiotherapeut, Athletik-Trainer 1. FC Köln, OSCOACH seit 2015
  • Die Zusammenarbeit mit dem OSINSTITUT ist fachlich und menschlich auf dem höchsten Niveau. Wir freuen uns das Institut als kompetenten Partner zu haben. 

    Max Hauser, Trainer des Volleyball-Bundesligisten WWK Herrsching
  • Das OSINSTITUT steht für fundierte Lehre in den Bereichen Prävention, Rehabilitation und Athletik. Besonders die Return to Activity Algorithmen zur unteren und oberen Extremität sowie der Wirbelsäule leisten einen wertvollen Beitrag zur Strukturierung der täglichen Arbeit mit unseren Sportlern und liefern klare Entscheidungshilfen zur systematischen Wiedereingliederung. Gemeinsam mit dem OSINSTITUT entwickelt sich deutschlandweit zunehmend eine einheitliche Sprache für die Kommunikation der sportartübergreifenden, interdisziplinären Funktions- und Gesundheitsteams in Breiten- und Leistungssport.

    Dominik Suslik, Leiter Gesundheit, Medizin und Athletik Hannover 96, 96 - Akademie