FAQ Seminare

Wer kann die Seminare des OS Seminarsystems besuchen?

Unsere Seminare richten sich an Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen, Sportwissenschaftler*innen, Sportlehrer*innen und Lizenztrainer*innen sowie Ärzte und Ärztinnen. In Rücksprache können auch fachlich angrenzende Berufsgruppen an unseren Seminaren teilnehmen. Sprechen Sie uns gerne an.

Kann ich als Student/Auszubildender das OS Seminarsystem besuchen?

Als Student*in, Auszubildender oder Auszubildende in den Bereich Physiotherapie, Sportwissenschaften, Medizin, Sportlehre können Sie an unseren Seminaren teilnehmen.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Wir setzten ein gewisses Fachwissen in den Bereichen Anatomie und Bewegungslehre voraus sowie ein grundsätzliches Verständnis für den menschlichen Bewegungsapparat. Spezifische Fortbildungen sind nicht nötig.

Bauen die Seminare inhaltlich aufeinander auf?

Unsere Seminare stehen in mit den Bereichen Prehab, Rehab und Atheltic in einem fachlichen Zusammenhang. Die Inhalte der einzelnen Seminare bauen allerdings nicht aufeinander auf. Daher können Sie die OS Seminarreihe mit einem beliebigen Seminar starten.

Kann ich die Seminare in Raten zahlen?

Unsere Seminare können in Rücksprache auch in Raten bezahlt werden. Voraussetzung für die Ratenzahlung ist immer, dass die letzte Rate vor Seminarbeginn bezahlt wird. Schreiben Sie uns dazu gerne eine .

Gibt es eine Prüfung nach dem Seminar?

Eine Prüfung ist nicht Bestandteil der Seminare 1-3. Nachdem Sie alle Seminare des OS Seminarsystems oder das Kompaktseminar besucht haben, können Sie die Abschlussprüfung zum OSCOACH ablegen.

Wann kann ich die Prüfung zum OSCOACH absolvieren?

Die Abschlussprüfung kann absolviert werden, wenn die Seminare 1-3 des OS Seminarsystems absolviert wurden. Die Prüfung kann immer im Anschluss an, als letztes besuchte Seminare gebucht werden, unabhängig von Standort und Seminartyp. Im Rahmen unseres Kompaktseminars findet die Prüfung am Ende der Seminarwoche statt.

Wie werden die Seminare in Pandemiezeiten umgesetzt?

Während der Corona-Pandemie orientieren wir uns immer an den zum Zeitpunkt des Seminars am jeweiligen Seminarstandort geltenden behördlichen Vorgaben. Grundsätzlich gilt aber: Unsere Seminare finden mit an die Räumlichkeiten angepasster Teilnehmerzahl statt. Es werden bei allen Seminaren die Abstandsregeln eingehalten, regelmäßig gelüftet sowie Desinfektionsmittel bereitgestellt. Zudem erstellen wir ein tagesaktuelles Hygienekonzept, das unsere Seminare so sicher wie möglich macht. Schon vor Seminarbeginn treten wir mit allen Teilnehmern in Kontakt und halten sie stets auf dem aktuellen Stand.

Wie soll ich mich bei Symptomen verhalten?

Die Seminare werden zum Schutz aller Teilnehmer und Dozenten nur mit symptomfreien Personen durchgeführt. Wer also Symptome wie Husten, Schnupfen, Fieber o.ä. verspürt, reist bitte nicht an und informiert uns vorab. In diesen besonderen Zeiten bieten wir aus Kulanz die Möglichkeit Seminare auch kurzfristig umzubuchen.

Ich habe ein Seminar gebucht, nun ist mir eine Teilnahme aber zu risikoreich oder nicht möglich aufgrund von behördlichen Bestimmungen - was soll ich tun?

Wir haben vollstes Verständnis für die besonderen Herausforderungen während dieser Pandemie. Wir möchten, dass keinem unserer Teilnehmer durch behördliche Bestimmungen ein Nachteil entsteht oder sich jemand bei unseren Seminaren nicht wohlfühlt. Für solche Fälle bieten wir derzeit aus Kulanz die Möglichkeit einer kostenlosen und kurzfristigen Umbuchung des Seminars.

Wann bekomme ich Bescheid bezüglich der herrschenden Hygienemaßnahmen zur Durchführung des Seminars?

Eine Woche vor Seminarstart erhält jeder Teilnehmer das für den jeweiligen Seminarstandort geltende Hygienekonzept per Mail zugeschickt. Sollte sich danach noch etwas ändern, beispielsweise aufgrund von neuen behördlichen Vorgaben, gibt es ein Update. Bei Seminarbeginn stellen unsere Dozenten zudem das geltende Hygienekonzept nochmal kurz vor, damit ein reibungsloser Seminarablauf gewährleistet werden kann.

Ich komme aus einem anderen Bundesland/ Nachbarland – darf ich zu Zeiten von Corona trotzdem am Seminar teilnehmen? Welche Vorkehrungen sind dabei zu beachten?

In diesem Fall können wir nur auf die Regelungen der jeweiligen Länder / Bundesländer verweisen. Wir können hier keine generelle Aussage treffen. Grundsätzlich gilt: Die Quarantäneregelungen für Reisende aus Risikogebieten müssen eingehalten werden. In der Regel sind die Aufenthaltsorte der letzten 14 Tage entscheidend, nicht der Wohnort. Sollte eine Region zwischen Seminarbuchung und Seminarstart zur Risikoregion erklärt werden, besteht auch hier die Möglichkeit, das Seminar kurzfristig umzubuchen.