Für die Praxis
Übung des Monats – Serratus Aktivierung mit Multiband

Der M. Serratus Anterior ist ein wichtiger Muskel bei der Kontrolle und Bewegung der Scapula. Die gezielte Aktivierung des Serratus kann gut mit einem Widerstandsband trainiert werden. Unsere Übung des Monats: Serratus Aktivierung mit Multiband.

Der M. Serratus Anterior gehört zu den äußeren Brustmuskeln, die das ventrale Schulterblatt Schultergürtel mit dem Rumpf verbindet. Er fixiert die Scapula (z.B im Stütz) am Rumpf und ist – bei Elevation der Schulter – für ihre Rotation (mit)verantwortlich. Ihn ansteuern zu können, unterstützt eine optimale und effiziente Schulterbewegung.

Für die Obere Extremität eignet sie sich sowohl in der Prävention als PRHEAB Exercise wie auch in der Rehabilitation als REHAB Exercise. In Bezug auf die Wirbelsäule ist die Serratus Aktivierung mit Multiband eine gute Übung zur Verbesserung Haltungskontrolle z.B. bei einem Upper Crossed Syndrome.


Seminarhinweis

Mehr zu Functional Rehab der oberen Extremität (inkl. RTAA® Obere Extremität) und den passenden Übungen gibt es in unserem Seminar 2b Functional Rehab Obere Extremität. Die nächsten Termine:

www.osinstitut.de/termine-und-buchung



Serratus Aktivierung mit Multiband – Ausgangsstellung

  • Aufrechter Stand mit neutraler Wirbelsäule
  • Kopf in Verlängerung zur Wirbelsäule
  • Die Arme werden mit 90° Schulterflexion und gestreckten Ellenbogen parallel zur Unterlage gehalten
  • Das Band wird mit beiden Händen gegriffen, während die Daumen nach oben zeigen. Der Zug kommt von hinten

Serratus Aktivierung mit Multiband – Ausführung

  • Die gestreckten Arme werden über eine isolierte Bewegung der Schulterblätter gegen Bandwiderstand so weit wie möglich nach vorne geführt.
  • Die gestreckten Arme bleiben dabei parallel zum Untergrund
  • Anschließend die gestreckten Arme wieder so weit zurückführen wie es die Schulterblätter zulassen.
  • Ziel der Übung ist eine reine konzentrische Protraktion und exzentrische Retraktion der Schulter.

Serratus Aktivierung mit Multiband – darauf ist zu achten

  • Kopf und Wirbelsäule können während der Übung in einer neutralen Position kontrolliert werden
  • Häufige Kompensation: Flexion der Brustwirbelsäule und Extension der oberen Halswirbelsäule

Tipp:

Die Übung lässt sich sowohl als Partnerübung durchführen, dabei hält der Partner das Band von hinten fest, als auch allein. Macht man die Übung allein, kann das Band hinter sich an einem stabilen, nichtbeweglichen Gegenstand befestigt werden. Alternativ kann das Band quer über den oberen Rücken (mittig über die Scapulae), gespannt werden. Der eigene Rücken bietet dann einen Widerstand für die Bewegung nach vorne.

Wir nutzen in unseren Videos, Seminaren und in der Praxis die Bänder von unserem Partner FLEXVIT

Das könnte dich auch interessieren