Onlineseminar
Skapuladyskinesie - worum ging´s?

Am Montagabend fand von 18:00 bis 20:30 Uhr die erste Veranstaltung Skapuladyskinesie unserer Onlineseminarreihe mit den Herausgebern der Zeitschrift Sportphysio Matthias Keller und Martin Ophey statt. 

Die Dozenten gaben einen Einblick zu Bedeutung und Diagnostik einer Skapuladyskinesie. Darüber hinaus zeigten Matthias Keller und Martin Ophey Strategien, wie eine Therapie und ein Training gestaltet und gesteuert werden können. Anschließend wurden Zusammenhänge vorgestellt, welche bei einer Skapuladyskinesie auftreten können. Dabei können Ursachen und Folgen differenzieren werden, um somit das optimale Training für die Skapula zu entwerfen. Anhand von Praxisbeispielen visualisierten Matthias Keller und Martin Ophey den TeilnehmerInnen ihre Strategien.

Message des Onlineseminars

Grundsätzlich gilt, dass bei einer Skapuladyskinesie keine Pathologie, sondern eine Beschreibung einer Skapulaposition und -bewegung darstellt. Hierbei muss man differenzieren, ob es sich um eine symptomatische oder asymptomatische Auffälligkeit handelt - denn dies bestimmt über die daraus ziehenden Konsequenzen. Hierbei kann der erheblichste Fehler eine Überinterpretation bei kleinen Abweichungen der Skapulaposition darstellen, wodurch falsche Schlussfolgerungen gezogen werden und der Patient oder Sportler zunehmend verunsichert wird.

Es ist schwierig eine Skapuladyskinesie als Risikofaktor für Schulterbeschwerden zu definieren. Nichtsdestotrotz spielt die Skapula bei vielen Schulterpathologien eine große Rolle und darf dementsprechend nicht außer Acht gelassen werden. 

Anhand einer Untersuchung des klinischen Backgrounds und mithilfe von entsprechenden Assessments und Analysen kann eine entsprechende Einteilung der Skapula erfolgen und somit ein geeigneter Behandlungsalgorithmus gestaltet werden.

Ihr habt das Onlineseminar verpasst oder seid neugierig auf weiteren Input? In unserem Seminar 2b OS Functional Rehab – Obere Extremität geht’s rund um die Einschätzung des funktionellen Zustands eurer Patienten und die Rückkehr in Sport und Aktivität zu steuern.

Weitere Infos findet ihr hier.


Unsere kommenden Onlineseminare