Fachwissen-Download
Literatur zum Seminar 2a Functional Rehab untere Extremität

Als kleines Schmankerl zum Wochenstart gibt es heute für euch Lesestoff zur unteren Extremität. Das passende Seminar dazu findet übrigens am 10./11.07.2021 in Dresden statt.


Seminarhinweis

Seminar 2a Functional Rehab – Untere Extremität

  • Dresden
  • 10. bis 11.06.2021

Info und Buchung


Maria (18 Jahre) betreibt Skisport auf Leistungsniveau. Ausgerechnet beim Skifahren reißt sie sich innerhalb eines Jahres zweimal das vordere Kreuzband im linken Kniegelenk. Nach der operativen Revision des Bandes planen die betreuenden Therapeuten sorgfältig Marias Weg zurück in den Sport – mit dem Return to Activity Algorithmus. So kommt die Sportlerin ihrem Ziel näher, in der nächsten Wintersaison wieder an Wettkämpfen teilzunehmen: Level für Level.

Publikation
Die Sprungmatrix

Sprungübungen richtig einsetzen - Um Sprünge in der Rehabilitation und Therapie optimal einsetzen zu können, sollte der Therapeut eine Vielzahl von Faktoren beachten. Die Sprungmatrix kann helfen, Sprungaufgaben im Training adäquat umzusetzen und systematisch zu steigern.

Publikation
Übung des Monats: Der Balance Front Hop
Sprünge sind Grundlage und Voraussetzung für viele sportliche Aktivitäten. Der Körper muss systematisch auf diese Belastungen vorbereitet werden. Entscheidend ist dabei ein hohes Maß an Bewegungsqualität, die sich mit dem Balance Front Hop trainieren lässt.

Bei multiligamentären Knieverletzungen ist die Rehabilitation ungleich schwerer als bei isolierten Bandrupturen. Gerade wenn Betroffene wieder Sport treiben wollen, hängt viel davon ab, wie die späte Phase der Rehabilitation gestaltet wird.

Physiotherapeuten haben einen riesigen Schatz an Übungen. Diejenigen, die für Reha und Therapie wichtig sind, schauen sich die Sportphy- siotherapeuten Matthias Keller und Volker Hacker in der neuen physiopraxis-Serie „Übung des Monats“ genauer an. Für welche Patienten eignet sich die Übung? Wann setze ich sie ein? Und wie erkenne und korrigiere ich häufige Fehler?

Although anterior cruciate ligament (ACL) tear-prevention programs may be effective in the (secondary) prevention of a subsequent ACL injury, little is known, yet, on their effectiveness and feasibility. This study assesses the effects and implementation capacity of a secondary preventive motor-control training (the Stop-X program) after ACL reconstruction.

Die Nachbehandlung nach Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes (VKB) ist nach wie vor ein kontrovers diskutiertes Thema. Die existierenden Nachbehandlungsschemata unterscheiden sich teils erheblich, unter anderem da bei einigen Aspekten noch kein Nachweis einer optimalen Vorgehensweise existiert. Das Ziel dieser Befragung war es zu untersuchen, wie die Nachbehandlung nach VKB-Ersatz im deutschsprachigen Raum von Ausbildern für arthoroskopische Kniegelenksoperationen mit besonderer Expertise empfohlen wird und dies mit der aktuellen Literatur zu vergleichen.