Jahreskongress
9. Jahreskongress – Im Fokus: Motor Control

Am 25.06.2022 steht der 9. Jahreskongress des OSINSTITUTs an. Thematisch rückt der Themenkomplex Motor Control in den Fokus. Hier gibt’s alles Wissenswerte zu den Ablauf, Referenten und Themen.

9. Jahreskongress OSINSTITUT – Motor Control

Motor Control beschreibt, wie das zentrale Nervensystem (ZNS) in seiner Interaktion mit dem Rest des Körpers und mit der Umwelt zielgerichtete, koordinierte Bewegungen erzeugt. Sie spielt also eine Rolle bei der Verbesserung von Bewegungsmustern, beim Erlernen neuer Bewegungen, im Alltag, im Sport und damit sowohl im Prehab wie auch bei Rehab und Return to Sport.

9. Jahreskongress OSINSTITUT – Die Referenten

Beim 9. Jahreskongress nähern wir uns dem Themenkomplex interdisziplinär in drei Blöcken mit jeweils drei Vorträgen. Diese Referenten stehen bereits fest (Stand: 23.11.2021):

  • Daniel Kadlec
    Edith Cowan University in Perth, Australien + Athletiktrainer Claremont WFC
    Thema: Agilität - Verstehen wir den Zusammenhang von Kraft, Koordination und Kognition?

    Daniel Kadlec ist derzeit Doktorand an der Edith Cowan University in Perth, Australien, im Bereich Sportwissenschaft und Biomechanik und arbeitet dort als Athletiktrainer für Claremont WFC. Davor war er sieben Jahre bei Plus D Sports in Solingen und am OSP Rheinland als Athletiktrainer aktiv und betreute unter anderem Profisportler aus dem Handball, Judo und Rugby. Daniel hat Sportwissenschaften an der Sporthochschule Köln studiert und absolvierte ein Masterstudium in England an der St. Mary’s University in Strength and Conditioning. Zusätzlich ist Daniel zertifizierter Sportphysiotherapeut durch die spt-education und hebt je 6 Platten.
  • PD Dr. phil. Daniel Niederer
    Goethe-Universität Frankfurt
    Thema: Welche Rollte spielt die motorische Kontrolle in der individuellen Gestaltung der Bewegungstherapie bei Kreuzschmerzen?

    Priv.-Doz. Dr. Daniel Niederer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Sportmedizin und Leistungsphysiologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Als Arbeitsgruppenleiter liegen seine Schwerpunkte in der anwendungsorientierten Erforschung von Methoden zur individualisierten motorischen Diagnostik der muskuloskelettalen Prävention und Rehabilitation.
  • Christopher Herrmann
    MTMT
    Thema: Bewegungskontrolle coachen - Grundprinzipien aus der Praxis

    Christopher Hermann ist Sportwissenschaftler B.Sc. (TU München). In seiner Arbeit als Personal Trainer liegt sein Schwerpunkt im kundenspezifischen Fitnesstraining. Er ist Co-Founder der MTMT Life GmbH und als Head of Education bei MTMT Gym ist er für die interne Weiterbildung des Coaching-Teams verantwortlich.
  • Christine Hamilton
    u.a. Medizinische Universität Wien
    Thema: Strategien der motorischen Kontrolle: eine praktische Einordnung

    Christine Hamilton ist Physiotherapeutin mit Arbeits-, Lehr- und Forschungsschwerpunkt muskuloskelettale Beschwerden. Sie ist Privatdozentin an der Universität Wien und Hochschule Osnabrück sowie Autorin zahlreicher Publikationen zum Thema „System PEP für lokale Stabilisation der Gelenke“.
  • Dennis Wellm
    Athletiktrainer Fraport Skyliniers + Goethe-Universität Frankfurt
    Thema: Athletenprofil Basketball: Upper Quarter Agility

    Dennis Wellm ist Athletiktrainer der FRAPORT SKYLINERS in der BBL und schreibt zudem gerade seine Dissertation an der Goethe Universität Frankfurt. Er arbeitet mit zahlreichen Profi-Basketballern an deren individuellen, athletischen Fähigkeiten. Als Athletiktrainer der Deutschen Basketball Nationalmannschaft war er an der Vorbereitung auf die EM 2015 beteiligt.
  • Prof. Dr. Lars Donath
    Deutsche Sporthochschule Köln
    Thema: Agilität und Agilitätstraining bei Senioren

    Lars Donath (geboren 1980) wurde im Herbst 2017 als Professor für Interventionelle Trainingswissenschaft an die Deutsche Sporthochschule berufen. Zuvor hat er als Doktorand, Habilitand und Vertretungsprofessor an den Universitäten zu Jena (Deutschland), Basel (Schweiz) und Michigan (USA) gearbeitet. Seine Arbeitsschwerpunkte umfassen akute und chronische Anpassungsprozesse an Training im Lebensverlauf in klinischen sowie nichtklinischen Populationen. Er ist Autor von mehr als 120 PubMed-gelisteten Artikeln und fünf Buchkapiteln.
  • Dr. Eduard Kurz
    Universitätsklinikum Halle (Saale) + OSINSTITUT ortho&sport München
    Matthias Keller
    OSINSTITUT ortho&sport München
    Thema: Einordnung des Kontrollverlusts der Beinachse

    Dr. Eduard Kurz ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Departments für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am Universitätsklinikum Halle (Saale). Er ist wissenschaftlicher Leiter am OSINSTITUT und Experte für den Übergang von Rehabilitation zurück in den Alltag und zum Sport.

    Matthias Keller ist Physiotherapeut B.A. und leitet das OSINSTITUT ortho & sport in München. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in der Prävention, Rehabilitation und aktiven Trainingstherapie. Er ist in beratender Funktion für mehrere Vereine und Verbände im Spitzensport tätig.
  • Frank Diemer
    DIGOTOR Fortbildungen für Orthopädische Medizin und Manuelle Therapie
    Thema: Motorische Kontrolle des Schultergürtels

    Frank Diemer ist Physiotherapeut (M.Sc.) und Fachautor mit Schwerpunkt Evidenzbasierte Praxis. Er ist Leiter und Dozent verschiedener Aus- und Weiterbildungen an nationalen und internationalen Ausbildungsstätten, Mitbegründer der DIGOTOR GbR und Mitglied im Team Physio meets Science. Sein Arbeitsschwerpunkt ist die Behandlung von muskuloskelettalen Beschwerden.
  • Prof. Dr. Wolfgang Taube
    University of Fribour (Schweiz)
    Thema: Posturale Kontrolle – akute und chronische Effekte von Gleichgewichtstraining – spinale und supraspinale Mechanismen

    Prof. Dr. Wolfgang Taube ist Professor für Neuro- und Bewegungswissenschaften an der Universität Fribourg (Schweiz) und Präsident des Departments Neurowissenschaften und Bewegungswissenschaften. Zu seinen Forschungs- und Arbeitsschwerpunkten zählen u.a. die motorische Kontrolle und das motorische Lernen sowie die Erforschung der zugrundeliegenden neuronalen Mechanismen.

Vielen Dank an unseren Hauptsponsor Moticon und unsere weiteren Partner


Wichtige Informationen

  • Thema: Im Fokus: Motor Control
  • Preis: 125 Euro (OSCOACHES 80 Euro)
  • Ort: Sportschule Oberhaching, Im Loh 2, 82041 Oberhaching (b. München)
  • Was: ganztägige Veranstaltung mit insgesamt 9 Vorträgen

Alle Teilnehmer erhalten ein Begrüßungspaket sowie umfangreiches Zusatzmaterial zum Download.

Zur Anmeldung für den 9. Jahreskongress geht es hier.


9. Jahreskongress OSINSTITUT – Der Ablauf

09:00-09:30 Anreise und Begrüßung

10:00-12:00 Block 1 mit anschließender Diskussion

12:00-13:30 Mittagspause und Industrieausstellung

13:30-15:30 Block 2 mit anschließender Diskussion

15:30-16:30 Kaffeepause, Industrieausstellung und Verleihung Junior RTAAward

16:30-18:30 Block 3 mit anschließender Diskussion


Das könnte dich auch interessieren