Jahreskongress
7. Jahreskongress des OSINSTITUTs

7. Jahreskongress des OSINSTITUTs

Interdisziplinär nähern wir uns bei unserem Jahreskongress am 11.07.2020 dem Themenkomplex Knorpel und Knorpelschaden. Der Fokus liegt dabei auf aktiven Trainings- und Therapieansätzen, die direkt in der Praxis zum Einsatz kommen.

Hier findet Ihr immer die aktuellsten Informationen zu unserem diesjährigen Jahrestreffen. Also schaut von Zeit zu Zeit vorbei!

Zur Anmeldung für den Jahreskongress geht es hier.

Diese Veranstaltung ist mit 4 Punkten für die Lizenzverlängerung DOSB Sportphysiotherapie anerkannt.

Für den 7. Jahreskongress des OSINSTITUTs haben darüber hinaus sowohl die Deutsche Kniegesellschaft (DKG) wie auch der Qualitätskreis Knorpel-Repair & Gelenkerhalt e.V. (QKG) Patronate übernommen.

WICHTIG: Unser diesjähriger Jahreskongress findet als ONLINEVERANSTALTUNG statt

Aufgrund der unsicheren Lage wird unser diesjähriger Jahreskongress zum Thema "Prehab und Rehab - der Knorpel im Fokus" als interaktive Onlineveranstaltung stattfinden. Nur Online? Nein, "nur" gilt hier in keinem Fall. Wer sich rechtzeitig anmeldet, bekommt vorab ein kleines Überraschungspaket frei Haus, dazu stellen wir euch auf eurem Account weitere Informationen und Präsentationen zum Download bereit. Und als besonderes Schmankerl haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, Vorträge nach der Veranstaltung nochmal im Re-Live zu genießen. Dass ihr darüber hinaus mit allen Dozenten in Kontakt treten und eure Fragen loswerden könnt, ist natürlich gesichert! 

Weitere Informationen folgen. 

Flyer
7. Jahreskongress des OSINSTITUT
Stand 27.02.2020

NEU in diesem Jahr

Erstmals verleihen wir in diesem Jahr den Junior RTAAward. Mit diesem Nachwuchspreis wollen wir Schülern und Studenten der Physiotherapie und Sportwissenschaft die Möglichkeit bieten, ihre in Uni und Schule gelernten Inhalte praktisch umzusetzen. Der Preis ist mit Sach- und Weiterbildungspreisen im Wert von 6.000 Euro dotiert.

Hier gibt es alle Infos zum RTAAward

Unsere Referenten 2020

Prof. Dr. med. Philipp Niemeyer

Prof. Dr. med. Philipp Niemeyer (OCM) ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit Schwerpunkt Kniegelenks- und Knorpelchirurgie sowie Sprunggelenkchirurgie. Seine Spezialgebiete umfassen unter anderem die Behandlung von Knorpelschäden und früher Arthrose an Knie- und Sprungelenk, patellofemoraler Pathologien sowie sportorthopädische Eingriffe (Band- und Meniskuschirurgie). Für den letzten Bereiche wurde er von Focus als „Top Mediziner 2019“ ausgezeichnet. Seine wissenschaftlichen Beiträge umfassen zahlreiche Publikationen und Vorträge dazu zählen Follow-Up Studien, Vergleiche von unterschiedlichen Operationsmethoden sowie viele weitere Thematiken. Einen Schwerpunk bildet dabei der Bereich Knorpelschaden beziehungsweise dessen Behandlungsmethoden. Neben seiner Tätigkeit als Facharzt im OCM engagiert er sich in unterschiedlichen Gremien dazu zählen die International Cartilage Repair Society (ICRS), sowie die Gesellschaft für orthopädische und traumatologische Sportmedizin (GOTS) sowie die Deutsche Kniegesellschaft (DKG). Des Weiteren ist er Vize-Präsident der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA).

Thema: Knorpelschaden und Arthrose - was kann die operative Therapie?

Dr. med. Anja Zhang

​Dr. med. Anja Zhang

Dr. med. Anja Zhang ist Fachärztin für physikalische Medizin und Rehabilitation mit Zusatzbezeichnung Manuelle Medizin und ist als Oberärztin am Klinikum Ingolstadt tätig. Ihr Medizinstudium absolvierte Sie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Technischen Universität München. Ihre Promotion schloß sie mit magna cum Laude ab. 2018 wurde sie mit dem Perthes-Preis der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie ausgezeichnet.

Thema: Der Knorpel - was steckt in dem mysteriösen Gewebe

​Frank Diemer

Frank Diemer ist Sportlehrer und Physiotherapeut (MSc., Bsc.). Seit 20 Jahren beschäftigt er sich theoretisch und praktisch mit der Behandlung von muskuloskeletalen Beschwerden. Seit zehn Jahren betreibt er mit Kollegen die Weiterbildungsakademie FOMT: Fortbildungen für orthopädische Medizin und Manuelle Therapie und leitet verschiedene Weiterbildungskurse im Bereich Medizinische Trainingstherapie und Rehatraining in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Darüber hinaus lehrt er an verschiedenen Universitäten und Ausbildungsstätten für Physiotherapie im In- und Ausland.Diemer hat zahlreiche Fachartikel und Fachbücher publiziert, unter anderem „Praxis der Medizinischen Trainingstherapie Band 1 und 2“ erschienen im Thieme-Verlag. Besonderes Augenmerk seiner Arbeit liegt auf der evidenzbasierten Praxis.

Thema: Knorpelschaden und Arthrose - was kann die konservative Therapie?

Wolfgang Schoch

Wolfgang Schoch ist Physiotherapeut (M.Sc) und sowohl wissenschaftlicher Mitarbeiter wie auch Dozent des OSINSTITUTs. Zu seinen Spezialgebieten zählen die prä- und postoperative Versorgung von Patienten mit Knorpelschaden. In seiner eigenen Praxis, dem PULZ in Freiburg, liegen seine Arbeitsschwerpunkte auf orthopädischen Behandlungsmethoden, funktionellem Training sowie der Betreuung von Sportlern. Schoch ist Mitglied der Expertengruppe Physiotherapie der „Deutschen Kniegesellschaft“ sowie der „Arbeitsgemeinschaft Arthroskopie“. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten veröffentlicht er regelmäßig Fachartikel in anerkannten Fachzeitschriften.

Thema: Welche Therapie braucht eigentlich der Knorpel?

Matthias Keller

Matthias Keller leitet das OSINSTITUT Bewegung für Orthopädie und Sportmedizin und ist als Physiotherapeut in der Praxis OSPHYSIO® tätig. Dort liegt sein Schwerpunkt in der Rehabilitation und aktiven Therapie. Er gehört zur Herausgeberschaft der Fachzeitschrift „Sportphysio“ des Thieme Verlags und ist Mitglied des Komitees „Rehabilitation und Prävention“ der Deutschen Kniegesellschaft und der Arbeitsgemeinschaft Arthroskopie. Er ist in beratender Funktion für mehrere Vereine im Spitzensport tätig.

Thema: Optimal Loading im Knorpeltraining

Eduard Kurz

Eduard Kurz ist dipl. Sportwissenschaftler, Sporttherapeut, Athletiktrainer und wissenschaftlicher Mitarbeiter des Departments für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie am Universitätsklinikum Halle (Saale). Seit 2012 ist er Dozent und Leiter des Forschungsbereichs am OSINSTITUT und gehört zur Herausgeberschaft der Fachzeitschrift „Sportphysio“ des Thieme Verlags. Eduard Kurz ist Experte für den Übergang von Rehabilitation zurück in den Alltag und zum Sport. Zusätzlich ist er zertifizierter A-Trainer Karate (DOSB).

Thema: Funktionsanalyse bei Arthrose

​Dr. med. Christina Valle

Dr. med. Christina Valle ist Fachärztin für physikalische Medizin und Rehabilitation. Sie ist als Oberärztin im Medical Park Chiemsee tätig, einer Rehabilitationsklinik der Fachbereiche Orthopädie, Traumatologie und angewandte Sportmedizin. Sie engagiert sich als Vorsitzende des AGA-Komitees und Co-Vorsitzende des DKG-Komitees für Prävention, konservative Therapie und Rehabilitation und ist Mitglied der International Society of Physical and Rehabilitation Medicine (ISPRM). Dr. Valle publiziert regelmäßig in medizinischen Fachzeitschriften

Thema: Können wir mit unserer Ernährung den Knorpel beeinflussen?

PD Dr. med. Götz Welsch

PD Dr. med. Götz Welsch ist Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin. Er ist ärztlicher Leiter des Athleticum des UKE Hamburg sowie leitender Mannschaftsarzt des Hamburger SV. Er beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Verletzungen der unteren Extremität, insbesondere Knieverletzungen. Dr. Welsch hat zu Knorpel und Knorpelschaden zahlreiche Publikationen zu verschiedenen OP-Techniken sowie zur Aussagekraft von Bildgebenden Verfahren veröffentlicht. Für seine Tätigkeit in Forschung und Leistungssport wurde er unter anderem mit dem “FIFA & ICRS Sports and Rehabilitation Award 2013“ und 2010 mit dem “Lars Peterson – Travelling Fellowship Sports Medicine” der International Cartilage Repair Society ausgezeichnet 

Thema: Return to Sport nach akutem Knorpelschaden – wann und wer?

Bernhard Peters

Bernhard Peters hat seine Ausbildung zum Diplom-Trainer an derDeutschen Sporthochschule und der Trainerakademie des Deutschen Olympischen-Sportbundes in Köln absolviert. Von 1985 bis 2006 war er Bundestrainer der Hockey-Nationalmannschaft. Unter seiner Leitung wurde die Hockey-Nationalmannschaft der Herren 2002 und 2006 Weltmeister, 2003 Europameister und 2004 Bronzemedaillengewinner in bei den olympischen Spielen in Athen. Später ab 2006 war er als Sportdirektor im Fußball bei der TSG 1899 Hoffenheim und dem Hamburger SV tätig. Seit 2019 leitet er Seminare zur Trainerbildung, begleitet ambitionierte Trainer, hält Vorträge im Sport und in der Wirtschaft zu Führungskompetenzen und ist als Buchautor tätig. 

Thema: Return to Sport - eine "nichtmedizinische" Betrachtung 

Überraschungsgast im Interview

Alle Referenten und Themen: Stand 24.11.2019


Impression unserer Jahrestreffen